JCB Heavy Products entscheidet sich für Haloprism zur Beleuchtung seiner Produktionsstätte




CB ist ein weltweit renommierter Hersteller von Maschinen, die häufig in der Bau- und Abbruchbranche und in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Das Unternehmen wurde 1945 von Joseph Cyril Bamford gegründet und hat sich zu einer multinationalen Organisation entwickelt, die derzeit 22 Produktionsstätten weltweit betreibt. JCB beschäftigt rund 12.000 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte in mehr als 150 Länder.

Das Produktsortiment von JCB umfasst über 300 Maschinen wie etwa die bekannten Baggerlader, Raupenbagger und Fastrac-Traktoren. Die Marke JCB ist so bekannt, dass der Name „JCB“ oft als Synonym für Bagger verwendet wird.

JCB hat schon immer viel in die Entwicklung neuer Produkte und Technologien investiert. Der vor Kurzem auf den Markt gebrachte neue E-Tec-Bagger ist ein weiterer Beweis für dieses Engagement. Der E-Tec ist der erste Elektrobagger von JCB. Er verursacht keine Emissionen und kann von Kunden in Innenräumen, im Untergrund und in urbanen Gebieten in der Nähe von Menschen eingesetzt werden.

Herausforderung

Nachdem JCB bereits in seiner Zentrale in Rocester mit der Modernisierung der Beleuchtung begonnen hatte, wollte das Unternehmen auch in seiner Heavy Products-Produktionsstätte eine Aufrüstung vornehmen. Hauptziel dabei war die Verbesserung der allgemeinen Lichtqualität und der Luxwerte in der über 41.000 m2 großen Produktionsstätte. Mit der neuen, modernisierten Beleuchtungslösung wollte JCB zudem Energiekosten gegenüber den bestehenden 490 W-HID-Leuchten sparen.

Die Lösung

JCB bat Holophane, eine kosteneffizente, aber leistungsfähige Lösung zu finden. In Zusammenarbeit mit JCB entwickelte Holophane einige Beleuchtungsdesigs und -berechnungen durch Einsatz der preisgekrönten Hallenleuchte Haloprism. Diese Hallenleuchte erfüllte alle Anforderungen, die für die neue Beleuchtung der Heavy Products-Produktionsstätte gestellt wurden.

Die Haloprism-Leuchten bieten ein Lichtmodul mit mittlerer Leistung, das c. 60.000 lm produziert und eine intensive Lichtverteilung bietet. Sie sind in einer Höhe von 9 bis 11 Metern montiert, wodurch durchschnittlich 451 Lux mit einer Gleichmäßigkeit von 0,79 in der gesamten Produktionsstätte von JCB gewährleistet werden.

Haloprism-Leuchten bieten mithilfe der PrismaLED-Technologie im gesamten Raum ein gleichmäßiges Niveau an volumetrischer Beleuchtung. Sie leuchten sowohl vertikale als auch horizontale Arbeitsoberflächen mit einer Lichtmischung aus. Dies hilft den Produktionsmitarbeitern von JCB, komplexe Aufgaben auszuführen und am Fließband konzentriert zu arbeiten.

Insgesamt wurden 310 Haloprism-Leuchten verwendet. Das sind genau halb so vieleLeuchten wie in der alten Installation. Das hat zu kombinierten Energieeinsparungen von über 51 % geführt (Senkung von 303.800 W auf 147.250 W). Dadurch spart JCB laut Schätzungen bis zu 90.000 GBP pro Jahr bei den Energiekosten ein. Die Schätzungen basieren auf 5980 Betriebsstunden pro Jahr zu 10 Pence pro kw/h. Dank diesen beeindruckenden Einsparungen könnte sich diese Beleuchtung schon innerhalb von 2 Jahren amortisieren.  

Das minimal statische Glas in Halbtorus-Form in der Haloprism-Leuchte und das wärmeableitende Gehäuse sorgen zusammen für einen Selbstreinigungseffekt, der für geringe Staubablagerungen sorgt. Langfristig kann JCB damit länger einer gleichmäßige Lichtmenge aufrechterhalten; der Wartungsaufwand sinkt.

Neben den 310 Haloprism-Leuchten wurden auch 181 LED-Notleuchten installiert, damit die Produktionsstätte die Vorschriften zur Notfallbeleuchtung erfüllt. Die LED-Notleuchten bieten über eine einzige Mehrfach-LED c. 400 Lumen und verfügen über eine Batterie für einen 3-stündigen Bereitschaftsbetrieb. Ihre dezente Optik harmoniert gut mit den Haloprism-Leuchten

Klicken Sie hier, um die Fallstudie herunterzuladen
 

Related Case Studies

Holophane beleuchtet den beeindruckenden SIF-Group-Standort Maasvlakte 2 (Rotterdam-NL)

Holophane beleuchtet den beeindruckenden SIF-Group-Standort Maasvlakte 2 (Rotterdam-NL)

Holophane beleuchtet den beeindruckenden SIF-Group-Standort Maasvlakte 2 (Rotterdam-NL)

Sif wurde 1948 gegründet und ist Marktführer bei der Produktion von Fundamentskomponenten für Offshore-Windparks und die Öl- und Gasbranche. Das Unternehmen zählt zu den größten Herstellern von Stahlrohren, die derzeit für die Offshore-Branche tätig sind.
Holophane liefert Beleuchtung für das Kittybrewster-Flottendepot

Holophane liefert Beleuchtung für das Kittybrewster-Flottendepot

Holophane liefert Beleuchtung für das Kittybrewster-Flottendepot

Das Kittybrewster-Flottendepot in Aberdeen (Schottland) ist eine große Werkstatt, in der die Busse und andere städtische Nutzfahrzeuge der Stadtverwaltung von Aberdeen instand gehalten werden.